30Januar

Skurrile Nebenjobs - wie man alternativ Geld verdienen kann

Skurrile Nebenjobs - wie man alternativ Geld verdienen kann

Jenseits vom Kellnern, Prospekte austragen oder Regale auffüllen gibt es jede Menge skurrile Nebenjobs.

Allen wohnt eine gewisse Sinnhaftigkeit inne, wenn auch die Erstkonfrontation mit den Beschäftigungsbildern skeptische Lacher provoziert.

Gestatten: Bestatter!

Wer schon mal Särge in Teilzeit getragen hat, weiß, dass Sargträger ziemlich schweigsame Menschen sind.

Quasi das Gegenteil sind Erschrecker in der Geisterbahn, die mit schreckhaftem Kreischen und überbordender Kommunikation geradezu überschüttet werden. Hier wird vom Horror-Clown durchaus viel Einfühlungsvermögen verlangt.

Humor muss wohl auch haben, wer in der Saison Äpfel etikettiert. Der eintönige Job wird mit immerhin mit einigen Euro honoriert, während jeder, der schon mal als Klofrau oder –mann jobbte, zukünftig nicht mehr vergessen wird, seinen 50-Cent-Obolus auf den Teller zu legen.

Der Mindestlohn muss her!

Der Nebenbei-und-Niedriglohnjobber wird zum glühenden Verfechter des Mindestlohngedankens, je mehr oder weniger skurrile Nebenjobs er hatte.

Wenig skurril ist die Flaschenannahme im Supermarkt, die nächtliche Reinigung von Frittierfettbottichen und Fettabscheidesieben beim Bulettenbrater, das Anpreisen von Fernsehzeitschriften-Abos oder das Erfassen verzinkter Feingewinde-Zylinderschrauben im Baumarkt.

Auch Tätigkeiten als Simulationspatient im Medizinertraining, Tapetenabkratzer, Strumpfmodel oder Kinderanimateur sind nicht selten und mancher Student jobbt als Werbebär oder als Fußballmaskottchen, wobei letztgenannter Job eher anstrengend und lediglich fanatischen Fußballfans zu empfehlen ist. Denn man sieht nichts, man hört nichts und man stolpert ständig über die eigenen Füße.

Mehr skurril

Viel Arbeit gibt es zuweilen im Sex-Shop: Morgens um 10 Uhr ist die Hütte voll, genauer gesagt das Kino. Es gibt Herren, die ziehen sich eine Tageskarte, verbringen dort Stunden, gehen mittags schnell essen und kommen fix wieder zurück …

Im benachbarten Segment findet sich die Tätigkeit als Verkäufer getragener Unterwäsche: Skurrile Nebenjobs - mehr Infos über: Getragene Unterwäsche verkaufen.

Wenigstens erscheint diese Tätigkeit geruhsam und weniger anstrengend wie das Vögelverscheuchen auf dem Flughafen. Wenn Vögel mit Flugzeugen kollidieren oder gar in die Triebwerke fliegen, sind schwere Unfälle nicht auszuschließen. Deshalb beschäftigen die Airports Vogelverscheucher, die sie auch vergleichsweise gut bezahlen.

Noch skurriler

Für den Mitteleuropäer eigenartig erscheint die Tätigkeit als Ohrenputzer: Im Nebenjob verwöhnt er Ohrenschmalzbesitzer auf den öffentlichen Plätzen Chinas. Sehr fingerfertig wird das Schmalz mittels spezieller Bestecke entfernt und abschließend erfolgt eine entspannende Ohrläppchenmassage.

In Indien gibt es Straßenzahnarztjobs für Medizinstudenten: 223 Rupien – etwa 2,60 Euro – kann man verlangen, nachdem man schmerzgeplagten Mitmenschen einen Zahn gezogen hat. Selbstverständlich ohne Narkose …

Gebrochene Herzen sind die Arbeitsergebnisse des folgenden Jobs: Als Schlussmacher füllt man sein Konto auf, in dem man für Trennungsagenturen Beziehungen auseinander bringt.

Als Polizisten verkleidete Promilletester bieten in den Hamburger Bars und Kneipen prophylaktische Alkoholtests an. Die Arbeitszeiten von 0 Uhr nachts bis fünf, sechs Uhr morgens sind wohl nichts für jedermann.

Ein Nebenjob, für den man, neben dem Willen zur Prävention von alkoholbedingten Unfällen, viel Spaß mitbringen muss. Und bisweilen eine dicke Haut, denn das Partyvolk hat bei einem hohen Alkoholpegel eine lockere Zunge und will Handschellen angelegt bekommen.

Bildquelle: © Peter Atkins - Fotolia.com

Posted in Jobsuche

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.